Registrierte Teams: 508 - Registrierte Spieler: 1989 - Cheater gebannt: 28 - Letzer Bann: vor 2 Monaten - Tickets in Bearbeitung: 4 / 337 - Letzte Ticket Antwort: vor 2 Tagen - Spiele ausgetragen: 6 / 806 - Changelog

Mountain Dew League startet mit vier deutschen Teilnehmern


Das Unterhaus der ESL Pro League startet in die neue Spielzeit. Wie üblich gibt es in der Frühjahrssaison keine Aufstiegsmöglichkeit in die EPL. Dennoch kämpfen gleich vier deutsche Teams um den Titel und testen ihre neuen Lineups.

Die 30. Saison der ESEA Premier, besser bekannt als Mountain Dew League (MDL), wartet mit einem interessanten Teilnehmerfeld auf. Angeführt wird es von den polnischen Spitzenteams AGO Esports und Virtus.pro, welche beide den Aufstieg in die ESL Pro League im Dezember verpassten. Zusammen mit den beiden Rückkehrern Snax und byali will vor allem VP neu angreifen und sich wieder unter den weltweiten Topteams etablieren.

Sprout will wieder mitmischen

In der vergangenen Saison schaffte es lediglich Sprout in die Playoffs der MDL. Mit den beiden deutschen Neuzugängen Florian "syrsoN" Rische und Sabit "mirbit" Coktasar wollen die Sprösslinge diesen Erfolg natürlich wiederholen. Erstmals seit Gründung der Organisation im Dezember 2017 stellte man nun ein rein deutsches Lineup auf die Beine. Das Ansager-Zepter wechselte ebenfalls: Timo "Spiidi" Richter führt das Team künftig an. Die Fans haben hohe Erwartungen an das neue Sprout.



aTTaX vor Neuanfang

Für ALTERNATE aTTaX beginnt ebenfalls ein neues Kapitel. Lediglich Stefan "stfN" Seier ist vom ehemaligen Lineup übriggeblieben. Um den Regularien der MDL gerecht zu werden und die Saison überhaupt bestreiten zu dürfen, wurde der Däne Mads "Console" Skovby als Backup-Spieler gehalten. Alle anderen Positionen wurden jedoch neu besetzt: Angeführt wird das Werksteam aus dem hessischen Linden nun vom unzertrennlichen Duo Dustin "DuDe" Großmann und Mateusz "mantuu" Wilczewski, die vorher bei PANTHERS Gaming eine bärenstarke Saison spielten.



Doppel-Champion expert mit Neuzugängen

Mit expert eSports leuchtet seit August des vergangenen Jahres ein weiterer Stern am deutschen CS:GO-Himmel. Die letzte MDL-Saison beendete man im Mittelfeld, konnte national jedoch die beiden wichtigsten Titel in der 99Damage Liga und ESL Meisterschaft abräumen. Änderungen gab es zum Beginn des neuen Jahres trotzdem: Mit Jon "JDC" de Castro und Andreas "Andyy" Schäfer holte man sich zwei aufstrebende deutsche Spieler ins Boot.



Unklar ist bis dato noch die Zukunft des ehemaligen EURONICS Gaming-Lineups. Gerüchten zufolge gehen Christian "crisby" Schmitt und Co. mit einem neuen Team namens NeverPlay an den Start. In der Relegation rettete man sich mit zwei Siegen und darf somit weiterhin an der MDL teilnehmen.

Vitality und ENCE als Favoriten

Das französische Star-Ensemble Team Vitality rund um den 18-jährigen Shooting-Star Mathieu "ZywOo" Herbaut gilt ebenso als Titelfavorit. Die Franzosen sind die neue Hoffnung der Grande Nation und haben spätestens in der zweiten MDL-Saison im Herbst das Ziel, in die Pro League aufzusteigen.

Das finnische Topteam ENCE eSports muss man ebenfalls auf dem Zettel haben. Seit nunmehr zehn Monaten spielt das Team nun schon in der gleichen Konstellation zusammen. Die Eingewöhnungszeit ist also längst vorüber und auch Offline konnten sich die Finnen rund um Kapitän Aleksi "allu" Jalli schon mehrfach beweisen. So gewann man die StarSeries Season 6 in Kiew und die DreamHack Open in Jönköping.

Kommentare

Derzeit sind keine Kommentare vorhanden.