Registrierte Teams: 466 - Registrierte Spieler: 1787 - Cheater gebannt: 26 - Letzer Bann: vor einer Woche - Tickets in Bearbeitung: 2 / 326 - Letzte Ticket Antwort: 01:54 Uhr - Spiele ausgetragen: 22 / 782 - Changelog

CS:GO-WM: Der Weg zum IEM Katowice Major


Im Februar startet mit dem Major das wichtigste Counter-Strike-Turnier des Jahres. Austragungsort wird die Spodek Arena im polnischen Kattowitz sein, zu der Jahr für Jahr tausende Fans pilgern. Doch der Weg ins Finale ist lang.

Viele CS:GO-Profis träumen davon, während ihrer Karriere an einem Major teilzunehmen - den prestigeträchtigsten Turnieren in CS:GO. An diesen Events zerbrechen Lineups und Legenden werden geboren.

In der Regel werden zwei Majors pro Jahr ausgetragen. Im Februar startet in Kattowitz das Erste. Dabei sind bereits 14 Teams für verschiedene Phasen, sogenannte Stages, im Turnier gesetzt, während zehn Teams im bevorstehenden Minor noch um ihren großen Traum kämpfen. Der Publisher des Spiels, Valve, unterstützt die Majors nicht nur mit einer Million US-Dollar Preisgeld, sondern auch mit virtuellen Team-Stickern und Signaturen der Profis. Zu dem Prestige, als Spieler in CS:GO verewigt zu werden, kommt auch der finanzielle Aspekt: Hunderttausende Sticker werden von der Community gekauft, wovon ein Teil der Einnahmen an Spieler und Organisationen geht.

Schritt 1: Minor Championship

Im Januar werden vier verschiedene Minor Championships ausgetragen. Acht Teams aus Europa, Amerika, Asien und der CIS-Region treten in den jeweiligen Qualifikationsturnieren gegeneinander an. Die beiden besten Teams jedes Minors qualifizieren sich für die erste Stage des Majors. Zwei der vier Drittplatzierten bekommen in einem zusätzlichen "Playin-In"-Turnier noch die letzte Chance, ihren Traum zu erfüllen.

In Europa ist die deutsche Organisation mousesports der Favorit. Obwohl das Team im vergangenen Jahr über weite Strecken zu den fünf besten Teams zählte, schied Chris "chrisJ" de Jong und seine Mannschaft schon enttäuschend in der New Challenger Stage aus.

Auch Team Vitality rechnet sich gute Chancen auf das Weiterkommen aus. Das Lineup besteht aus einem guten Mix an Veteranen und aufstebenden Talenten. Nathan "NBK" Schmitt verpasste 2018 nach zwölf Teilnahmen das erste Major seiner Karriere und ist jetzt umso hungriger, wieder auf die große Bühne zurückzukehren.

Schritt 2: Das Major

Das Major selbst wird in drei Stages unterteilt: Die "New Challenger Stage", "New Legends Stage" und "New Champions Stage". Jeweils die besten acht Teams aus der New Challenger und der New Legends Stage qualifizieren sich für die kommende Stage, in der bereits acht gesetzte Teams warten. In der New Champions Stage, den Playoffs des Turniers, wird durch Best-of-Three-Matches das beste Team der Welt und damit der Nachfolger des amtierenden Major-Champions Astralis ermittelt.

Kommentare

Derzeit sind keine Kommentare vorhanden.